Wir bedanken uns von Herzen bei all den lieben Menschen, welche ermöglicht haben, dass Musig i dä Stadt 2022 zum unvergesslichen Erlebnis wurde 🥰
Maja, für deinen tatkräftigen Einsatz als Barchefin
Reverend Joel, für deine informativen und lustigen Ansprachen
Salome, Anna und unseren Kids fürs fleissige Sammeln der Kollekte
Flavia, Jan, Cornelia, Ralph, Dario, Fiona, Katrin, Caro, Reto, Mo, Nada, Domi, Eveline, Nadine, Sarah, Rahel, Till, Michaela, Michael, Matthias, Robin und Manuel für eure sagenhafte Unterstützung
Beni und Michi fürs Knipsen der schönsten Momente
Stefan und dem ganzen Audiofish-Team für die bombastische Akustik
Philipp und seiner Crew für die atemberaubende Lichtshow
Jonas, Monika, Franco, Thomas und euren helfenden Händen für das kulinarische Angebot
Ohne euch wäre Musig i dä Stadt 2022 nicht möglich gewesen!
Merci ☺️
Marco, Stefan und Mike

 


FREITAG, 2.9.2022


18.30 Uhr

Granium! In Bayern 2011 zur Balkonpflanze des Jahres gekürt, handelt es sich bei der hiesigen Zucht eher um ein bunt gemischtes Bouquet aus Grunge, Punk und Noise-Rock. Jahrzehntelang überwinterte Samen der einstigen Frauenfelder Lokalmatadoren Spleen erblühen in neuer Frische.


19.30 Uhr

Das Winterthurer Trio The Shattered Mind Machine vermischen wohldefinierte Klänge mit krachenden Riffs. Ohne Angst vor eingängigen Momenten, jedoch trotzdem in einer beklemmenden Grundstimmung zwischen Post-Punk und Psych-Rock, werden sie die Frauenfelder Altstadt zum Beben bringen.


20.30 Uhr

Catalyst beweisen wie wütend und harmonisch zugleich, wie gnadenlos ein Duo sein kann. Die Agression und Dynamik des Grunge treffen auf die geballte Energie des Rock. Wenn die St. Galler eine Bühne betreten, spürt man ihre Ehrlichkeit und Treue zur Musik in jeder einzelnen Pore.


21.45 Uhr

Rich Man's Kitchen Orchestra servieren gekonnt Calypso und Hokum-Blues in äusserst tanzbarem Tempo. Im Nu zaubern sie aus einer einsamen Bühne eine musikalische Zirkusmanege. Irgendwo zwischen New Orleans und karibischem Palmenstrand samt Tuba, Trompeten, Klarinette, Banjo und Trommeln!


SAMSTAG, 3.9.2022


15.30 Uhr: Familienkonzert

«Vom Sprungturm schupfi d'Miley in See. Ups, das hät de Badmeister gseh.» Die Songs der Kinderband Luusbuebe erzählen spannende und witzige Geschichten aus dem Alltag unserer kleineren Festivalgäste, welche auch Erwachsene in Erinne-rungen an die eigene Kindheit schwelgen lassen.


16.30 Uhr: Clownerie und Seifenblasen

Die sympathischen Clowns Frohnella und Klausi Klücklich werden unseren jüngsten Gästen mit viel Humor und Heiterkeit ein breites Lachen auf ihre Gesichter zaubern. Zudem laden sie mit zig kleinen, aber auch unglaublich riesigen Seifenblasen Gross und Klein zum Staunen und Träumen ein.


18.30 Uhr

Das Trio BrightSoundBrigade gibt am Musig i dä Stadt sein Debüt. Zu hören sind drei harmonische Stimmen, welche sich begleitet von Gitarren-, Klavier-, Bass- und Perkussionsklängen im Country, Pop und Folk bewegen. Mit Eigenkreationen und Coverversionen schaffen sie eine stimmungsvolle Atmosphäre.


19.30 Uhr

Plankton sind zurück! Nach über 10 Jahren Pause haben die Musiker der Winterthurer Mundart-Band gemerkt, dass es ohne Musikmachen nicht geht. Wir sind gespannt, ob sie das Publikum wie früher mit ihren alltagsnahen und eingängigen Texten zu begeistern vermögen.


20.30 Uhr

«D'Welt macht zue, gratis zum Mitneh», aber bitte nicht, bevor Stahlberger die neuen Songs live über die Bühne schmettern! «Anderi Planete wäred froh drum vielicht»! Die fünf musikalischen Chamäleons faszinieren mit vielseitigen Klängen und Manuel Stahlbergers verschobenen Alltagsbeschreibungen.


21.45 Uhr

Mal rauschend wie ein Bach, mal zerbrechlich wie die Flügel eines Schmetterlings und doch kraftvoll und pulsierend. Nach langer Pause melden sich GeneM zurück mit neuem Live-Set und bleiben dabei ihrem verspielten, mystischen und groovigen Stil treu. Ein Heimspiel mit Mo, Kafi und Reto.